Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Iran - USA

Jenseits des Bosporus

Iran - USA

Beitragvon GS Tom » 26.06.2019 21:07

Hallo,

ich plane neuerdings nächstes Jahr eine Reise in den Iran, vorbehaltlich der politischen Entwicklung in dem Land. Außerdem einen Flug in die USA (danach). Die Amis haben was dagegen. Gibt es einen Trick, das Einreiseverbot zu umgehen?

Gruss
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 204
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Iran - USA

Beitragvon Biki » 27.06.2019 02:28

Klar: zweiten Reisepass bestellen.
vom Sabbatical zurück: bikisabbat
Mopedblog und Berichte u.a. von Mopedreisen zwischen Island und Marokko: bikibike
Benutzeravatar
Biki
 
Beiträge: 424
Registriert: 18.05.2005 18:18
Wohnort: Kraichgau

Re: Iran - USA

Beitragvon klausmong1 » 27.06.2019 08:31

Wird nicht viel helfen.

Im Iran bekommt man keinen Stempel mehr sondern ein Visa in ausgedruckter Papierform.
Der Stempel kommt da drauf.

Ich würde mal dringend davon ausgehen das man in den USA weiß das Du dort warst.

Aber man kann ein normales USA Visa beantragen und dann bei der Anhörung angeben das man aus touristischen Gründen im Iran war.
Hat ein Bekannter von mir schon hinter sich, das ist kein Problem, man muß es ihnen nur glaubhaft sagen.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1167
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Iran - USA

Beitragvon GS Tom » 27.06.2019 09:19

Mein Sohn kam in den USA in eine Verkehrskontrolle. Wurde dort ausgefragt, woher, wohin, warum. Die wussten Sachen, nach Eingabe in den PC, die er nirgends angegeben hatte.
Danke schon mal für die Infos
Gruss
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 204
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Iran - USA

Beitragvon klausmong1 » 27.06.2019 17:31

Die sind alle mit der Homeland Security vernetzt.

Deswegen würde ich es nicht riskieren das mit 2. Pass zu machen ohne denen was zu sagen.

Sonst steht man an der Grenze und muß ( auf eigene Kosten ) zurück.
Und kommt erst recht lange nicht rein.

Das vorher abklären war bei den Leuten die ich kenne kein Problem.
Wichtig ist nur das man es anscheinend wirklich vorher zu Hause machen muß.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1167
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Iran - USA

Beitragvon mks » 28.06.2019 04:15

klausmong1 hat geschrieben:Die sind alle mit der Homeland Security vernetzt.

Deswegen würde ich es nicht riskieren das mit 2. Pass zu machen ohne denen was zu sagen.

Sonst steht man an der Grenze und muß ( auf eigene Kosten ) zurück.
Und kommt erst recht lange nicht rein.

Das vorher abklären war bei den Leuten die ich kenne kein Problem.
Wichtig ist nur das man es anscheinend wirklich vorher zu Hause machen muß.


Dem kann ich nur zustimmen.
Es ist seit Ende 2015 für die US-Einreise vorgeschrieben, das man ein Visum benötigt , wenn man zuvor in Ländern wie Iran, Irak, etc war.
Ich war 2015 im Iran und habe mir anschließend ein US-Visum ausstellen lassen (trotz zweitem Pass für die "bösen" Länder), da ich häufig in den USA beruflich unterwegs bin.
Für das Visum muss auf einer US-Botschaft antanzen und wird zur Iranreise befragt. War aber alles harmlos und entspannt.
mks
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.03.2016 22:01

Re: Iran - USA

Beitragvon Streuner » 30.06.2019 19:18

Ich war 2016 im Iran.

Habe später dann einen 2. Reisepass beantragt und war mit diesem im April in den USA.
Wir Europäer müssen dafür ja ein ESTA-Visum beantragen.
Keinerlei Probleme beim Antrag, bei der Ein- oder Ausreise ... 8)
The world is a book, and those who do not travel read only a page.
Benutzeravatar
Streuner
 
Beiträge: 85
Registriert: 17.06.2010 01:50
Wohnort: ... am Elm ...

Re: Iran - USA

Beitragvon dä Jetriebene » 07.07.2019 10:35

Ein Kollege und ich waren, jeder für sich, im Iran. Für einen USA Aufenthalt hat er, so wie weiter Oben erwähnt, ein Interview für ein normales Visum, bei der Botschaft gemacht. Damit war das kein Problem. Halt ein 1/2 Tag Aufwand in Frankfurt.

Ich hab das beim ESTA nicht verschwiegen, wäre mir einfach zu riskant, und wurde prompt abgewiesen.


P.S.: Reisepässe hab ich immer mehrere. . .


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 643
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Iran - USA

Beitragvon klausmong1 » 07.07.2019 12:48

Mich würde ja das Prozedere interessieren wenn an es beim Esta verschweigt und bei der Einreise weiß es die Immigration doch.

Kann mir gut vorstellen das man dann viel Zeit dort verbringt, etwas gröberen Ärger hat und dann ausgewiesen wird incl. Einreisesperre ....

Ob man sic das antuen will nur weil man sich einen kleinen Weg in Europa bei der Vorbereitung sparen will muß jeder für sich entscheiden.

Ich hab mal 2 Jahre ind en Staaten gewohnt und weiß das die auch echt zickig sein können bei der Immigration.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1167
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Iran - USA

Beitragvon mks » 08.07.2019 02:17

klausmong1 hat geschrieben:Mich würde ja das Prozedere interessieren wenn an es beim Esta verschweigt und bei der Einreise weiß es die Immigration doch.

Kann mir gut vorstellen das man dann viel Zeit dort verbringt, etwas gröberen Ärger hat und dann ausgewiesen wird incl. Einreisesperre ....

Ob man sic das antuen will nur weil man sich einen kleinen Weg in Europa bei der Vorbereitung sparen will muß jeder für sich entscheiden.

Ich hab mal 2 Jahre ind en Staaten gewohnt und weiß das die auch echt zickig sein können bei der Immigration.


Dem kann ich nur zustimmen.
Mit den Amis macht man diesbezüglich keinen Spass. Die schiessen immer mit Kanonen auf Spatzen im Eifer des übertriebenen Patriotismus.
mks
 
Beiträge: 7
Registriert: 10.03.2016 22:01


Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast