Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Zentralasien -Stan 2022

Jenseits des Bosporus

Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon Kuhtreiber » 01.05.2022 20:23

Hallo an Alle!
Ich habe im Sommer die Gelegenheit mich für 4 Monate freistellen zu lassen, da in meiner Firma ein Umbau statt findet... Da die Länder schon länger auf meiner Wunschliste stehen, will ich die für mich einmalige Gelegenheit nutzen um ohne Zeitdruck zu Reisen; trotz ungünstigen Rahmenbedingungen (Corona, Ukraine).
Wobei sich scheinbar eine Sache vereinfacht hat: Die Visapflicht für Tadschikistan wurde Anfang des Jahres aufgehoben.
https://mfa.tj/de/berlin/view/9145/tads ... lndern-ein
Daher jetzt meine erste Frage, weiß jemand ob das auch für das GBAO Permit gilt? Bzw. kann ich das kurzfristig vor Ort in Kirgisien oder Tadschikistan bekommen?
Anreisen werde ich vorraussichtlich via Baltikum, Pitter, Moskau... Rückreise über Aserbaidschan, Georgien, Türkei...
Zweite Frage bertifft die Reifen Beschaffung. Bevor es Holprig wird, möchte ich meine Kuh (1200GS LC) neu besohlen. Bedingt durch die Sanktionen, dürfte es in Russland schwer werden, und Kasachstan wurde bisher vermutlich aus Russland beliefert. Hat jemand vielleicht schon aktuelle Infos bezüglich Reifenbeschaffung in Kasachstan? Bei Freerider habe ich per Mail angefragt, aber leider keine Rückmeldung bekommen.
Gruß Hans
Kuhtreiber
 
Beiträge: 29
Registriert: 31.10.2015 21:28

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon klausmong1 » 01.05.2022 21:25

Kurzfristig das GBAO Permit bekommen glaube ich nicht.

Aber das Visa für Tajikistan war auch vorher nie ein Problem, konnte man einfach online machen.

https://www.evisa.tj/index.evisa.html

Reifen:

Es gibt in Kasachstan in Almaty den Freerider Club, die können reparieren ( schon dort gemacht ) und auch Reifen beschaffen.

Hier der Link zu Ihrer facebook Seite.
Die können auch Englisch.

Und da kann man sich sicher Reifen bestellen

https://www.facebook.com/Freerider-472762319488250

Dann gibt es noch Dennis Dean Panferov aus Russland, der kann normal auch nach Kasachstan liefern.
Spricht auch Englisch

buy@motorezina.ru

Und in Almaty gibt es einen KTM Shop, da habe ich aber keinen Kontakt
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1358
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon tajik-polo » 18.05.2022 08:49

Ich weiß es nicht, ob es für dich noch interessant ist, aber hier dazu die aktuellste INfo des Auswertigen Amtes:

Sondergenehmigung für die Autonome Provinz Berg-Badachschan

Für Reisen in das Hochgebirge im Osten des Landes (Pamir-Gebirge, offiziell: Autonome Provinz Berg-Badachschan-GBAO) ist eine Sondergenehmigung erforderlich, die gleichzeitig mit dem Visum in Deutschland beantragt werden kann. Bei Beantragung erst in Tadschikistan muss mit einer Bearbeitungsdauer von bis zu drei Wochen gerechnet werden.


Wahrscheinlich ist es sinnvoll das Geld in ein e-Visum (siehe Klaus) incl GBAO vorher zu investieren um die Wartezeit zu vermeiden.
Benutzeravatar
tajik-polo
 
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2018 12:24

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon Kuhtreiber » 24.05.2022 20:56

Die Seite vom Auswärtigen Amt schreibt aktuell...

Lage in der Autonomen Provinz Berg-Badachschan (GBAO)
Die bestehenden Spannungen zwischen tadschikischer Zentralregierung und einem Teil der lokalen Bevölkerung in GBAO führen wieder vermehrt zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Demonstrierenden und Sicherheitskräften. Bei Unruhen im Mai 2022 gab es mehrere Todesopfer und Verletzte. Die Lage ist unübersichtlich. Ausländischen Staatsangehörigen kann der Zugang in das Gebiet untersagt werden. Mit Straßenblockaden und weiteren Einschränkungen ist zu rechnen. Auch im Bereich Mobilfunk- und Internetverbindungen kann es zu Unterbrechungen kommen.
Von Reisen in die Region GBAO wird dringend abgeraten.

Ich muss mir da wohl noch ein Plan B,C... ausarbeiten.
Gruß Hans
Kuhtreiber
 
Beiträge: 29
Registriert: 31.10.2015 21:28

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon klausmong1 » 24.05.2022 21:45

Pamir ist aktuell nicht befahrbar.
Nicht nur wegen der Unruhen geschlossen.

Aber man kann rundherum in der Ecke fahren.
(Siehe Bild anbei )

Unruhen würde ich dort nicht allzu ernst nehmen, die sind permanent.
Wenn es gerade heiß hergeht läßt man die Leute eh nicht rein, und dann geht es wieder.
ist dort normal.
Auch die Tadschiken und Kirgisen beschießen sich manchmal wegen Grenzstreitigkeiten.
Nichts ungewöhnliches.

Bild
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1358
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon Kuhtreiber » 18.07.2022 23:30

Kurzes Update von mir, will gegen Ende der Woche mit meiner Tour starten...
-Zum Thema Reifen habe ich bisher keine befriedigenden Antworten erhalten. Bei BMW Astana wurde mir gesagt, es gäbe keine Möglichkeit Motorradreifen zu bestellen... Andere Anfragen wurden bis jetzt nicht beantwortet. Ich empfehele die Anfrage in Russisch zu stellen, mit Übersetzer halt.
Man könnte vielleicht bei den großen Reifenhändlern in Moskau oder SPB (express-shina.ru oder motorezina.org, https://mosautoshina.ru, etc.) bestellen, bezahlen und wohin liefern lassen... Aber das Angebot für GS/Lc Reifen ist derzeit bescheiden. Ich werde aller Vorausssicht nach ein Satz Reifen mitnehmen, sowie Luft und Ölfilter.
-BMW Motorrad ist recht gut in Kasachstan vertreten. (https://bavaria.kz/)
-E-Visa Tadschikistan: Reicht es aus, wenn ich das Visum oder eine Bestätigungsmail an der Grenze Vorzeige, oder muß es in Papierform Vorliegen. Ich würde das gerne erst von Kasachstan aus beantragen, vielleicht bekomme ich dort auch Rückmeldungen von anderen Reisenden. ob und was befahrbar ist.
-Wie ist die Benzinversorgung in Tadschikistan, ich würde mach Möglichkeit die Route durch das Wakhan Valley bevorzugen. Geplant habe ich neben 18 L Tankvolumen ein 3 L Kanister, und bei Einfahrt nach Kasachstan vielleicht nochmal ein 5 L Kanister dazu zukaufen.
Kuhtreiber
 
Beiträge: 29
Registriert: 31.10.2015 21:28

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon klausmong1 » 19.07.2022 09:25

Benzin ist am Pamir eigentlich kein Problem, gibt es dort oft.

Nur in Usbekistan ein Problem, weil es offizielle Tankstellen mit verfügbarem Benzin kaum gibt.
Aber man bekommt überall an Cafes und Werkstätten entlang der Strecke Benzin.
Das hat aber meist nur 80 Oktan.
Und man muß schon mal im Nordwesten mit 500km Reichweite rechnen.

Persönlich würde ich nie wieder Reifen mitnehmen, das ist einfach nur mühsam.
Und das ist vorsichtig ausgedrückt.
ich habe sicher 10 x täglich geflucht darüber.

Frag mal bei Zorromoto in Osh, das ist ein Schweizer, der hat normal auch Reifen.
Wenn auch deutlich teurer dort in der Ecke.

Oder wenn Du auf facebook bist, in Dushanbe gibt es ein Bikehouse

Aziz Rabiev, der hat normal auch Zugriff auf REifen

https://www.facebook.com/azik.rabiev

Also anderes gesagt, In Kirgistan oder Kasachstan sollte es wirklich kein Problem sin, Reifen zu bekommen.

E Visa:
Das Visa wird gestempelt, damit funktioniert vorzeigen nicht, Du benötigst das ausgedruckt.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1358
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon Kuhtreiber » 20.07.2022 12:25

Danke Klaus, hast mir sehr geholfen... habe bei Zoro Moto in Osch angefragt und auch promt Antwort erhalten, die haben eine gute HP (https://www.zorromoto.com). Heidenau K60 Reifen sind lagerhaltig und können Reserviert werden; 20% Anzahlug ist auch Fair.
Eigntlich war geplant den Pamir in die andere Richtung zu fahren, also Chorugh nach Osch, gibt halt jetzt ein par Kilometer mehr... Aber das ist es mir wert, wenn ich weiß dass ich eine kompetente Anlaufstelle habe und nicht erst suchen muss.
Kuhtreiber
 
Beiträge: 29
Registriert: 31.10.2015 21:28

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon Kuhtreiber » 20.07.2022 18:29

@Klaus, das mit den 80 Oktan Sprit betrifft hoffentlich nur Uzbekistan. :oops:
Wie schlägt sich denn der Wasserboxer mit Klingelwasser in hihen Gefilden?
Kuhtreiber
 
Beiträge: 29
Registriert: 31.10.2015 21:28

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon klausmong1 » 20.07.2022 19:05

Ist nur in Usbekistan mit 80 Oktan.

Sonst bekommt man minimum 91 Oktan

Ich würde mir Oktanbooster mitnehmen.
Das hilft.

Und einfach nicht zu Untertourig oder hochtourig fahren, dann hast kein Problem
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1358
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon Kuhtreiber » 23.07.2022 17:02

Das Pamir Permit kann derzeit scheinbar nicht mit dem Visum beantragt werden:

Dear applicant,
Thank you for contacting us!
In order to get GBAO permission you need have recourses in Dushanbe OVIR.
Regards,
Farangis
eVisa Team :evil:

...und das reguläre Visum wurde bei mir abgelehnt. :oops: Eigentlich dürfen Deutsche Staatsangehörige ohne Visum in Tadschikistan einreisen, allerdings besteht dann Registrierungspflicht. Ob ich das Pamir Permit kurzfristig bekommen kann ist fraglich, vielleicht ergiebt sich was?
Kuhtreiber
 
Beiträge: 29
Registriert: 31.10.2015 21:28

Re: Zentralasien -Stan 2022

Beitragvon klausmong1 » 24.07.2022 14:35

Ich habe jetzt mehrmals von bekannten gelesen, das aktuell Tajikistan wohl noch zu ist.

Das würde erklären warum die keine Visa ausstellen
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1358
Registriert: 03.01.2013 13:03


Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste