Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Treiben lassen

Kleine und große Abenteuer auf dem alten Kontinent

Re: Treiben lassen

Beitragvon Detlev » 03.05.2020 20:08

Wir wollten ja - s.o. - über den Balkan in die Türkei. Das ist gecancelt. Da meine Frau ihren Urlaub für Mai/Juni noch nicht eingereicht hatte, kann sie das verschieben. Wir peilen "für zusammen" mal September an - dann Balkan bis Griechenland.
Ich hingegen bin schon "so gut wie" Rentner (lebe im Moment auf Kosten meiner Frau), also zeitlich flexibel. Wenn die derzeitige Diskussion um Grenzöffnungen auf halbwegs soliden Daten basiert und sich das verfestigt, schaue ich, was im Sommer möglich sein könnte. Da wäre auch Balkan denkbar - oder Baltikum, Süditalien, Oderbruch. Wenn's wieder geht, könnte ich binnen zwei Tagen startklar sein.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 309
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Treiben lassen

Beitragvon dä Jetriebene » 03.05.2020 21:17

Ich hab so'n alten Kunstreiseführer (Rheinland) ausgegraben. Von der Größe her, etwas kleiner als DinA5, wie gemacht für den Tankrucksack. Da werd' ich mal tief reinschauen. Ab diesen Mai, hab ich jeden Monat mindestens 5 Kurzarbeit. Also Zeit genug. . .


Stephan
Zuletzt geändert von dä Jetriebene am 05.05.2020 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 665
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Treiben lassen

Beitragvon overlander » 05.05.2020 19:34

Hallo,

also nach meinem Kenntnisstand ist die Grenze nach Schweden offen-ab sofort-unverzüglich. :D :D :D
Benutzeravatar
overlander
 
Beiträge: 28
Registriert: 07.12.2016 19:47
Wohnort: Leipzig

Re: Treiben lassen

Beitragvon AT-horsti » 05.05.2020 22:25

Hi !
overlander hat geschrieben:Hallo,

also nach meinem Kenntnisstand ist die Grenze nach Schweden offen-ab sofort-unverzüglich. :D :D :D


Musst nur für die Rückreise 14 Tage zusätzlich einplanen, da bei Wiedereinreise nach >72 h im Ausland eine 14 tägige Quarantäne fällig ist. :wink:

Gruß aus dem wilden Westerwald !
Achim
Breit grinsend, mit dem Kopf voran in den Dreck, das Leben kann soooo schön sein !
AT-horsti
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.03.2013 00:18
Wohnort: Buchholz Westerwald

Re: Treiben lassen

Beitragvon slowrider » 06.05.2020 19:38

Hi zusammen,

schön zu hören, dass ihr noch plant... wie ich ebenfalls.

Ich persönlich würde nirgends hinfahren, wo ich bei der Rückreise 14 Tage in Isolation muss. Egal, ob ich die Zeit hätte oder nicht. Wäre mir einfach die Reise nicht wert. Mein aktuelles Reisefenster ist Juli/August. Was ich danach mache, steht noch in den Sternen.

In den letzten Tagen ist ja in Sachen Lockerungen zumindest in D einiges passiert. Wie das in angrenzenden Ländern weiter geht, bleibt abzuwarten. Balkan hatte ich ja ebenfalls auf dem Plan. Serbien und Rumänien. Mit Abstand und Einschränkungen könnte ich leben - obwohl ich die Masken hasse...

Viele Grüße

Slowrider
Benutzeravatar
slowrider
 
Beiträge: 57
Registriert: 20.06.2010 13:47
Wohnort: Göttingen

Re: Treiben lassen

Beitragvon GS Tom » 06.05.2020 21:00

Normalerweise wäre ich schon tief in der Türkei, normalerweise! Aber es scheint sich ja was in Deutschland zu tun. Wir haben den Schwarzwald ins Auge gefasst, die Gastronomie steht in den Startlöchern. Aber, wenn die nur zu 50% belegen dürfen, wäre schnelle Buchung angesagt, andere haben die gleiche Idee.

Eine weitere Option: sollte Griechenland im Spätsommer bereit stehen, schicke ich das Motorrad per Spedition hin/zurück und fliege hin/zurück und schaue mir Kreta an. Das wäre dann doch noch eine große Nummer in 2020.
Abwarten.

Gruss
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 214
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Treiben lassen

Beitragvon slowrider » 17.05.2020 12:35

Ich spekuliere zwar noch immer damit, zumindest im August mal eine Abstecher auf den Balkan zu machen und eine kleine Runde durch die Kaparten und Serbien drehen zu können. Aber mehr nach dem Motto, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Da ich, wie zuvor geschrieben, meinen Job an den Nägel gehängt hatte, für diese Reise, schaue ich gerade, was ich mache. Versuch läuft, in meinen alten Job wieder einzusteigen. Allerdings sind natürlich viele Firmen froh, jetzt auf Mitarbeiter zu verzichten. Falls das nicht klappt, wird es ein ruhiges Jahr. Um nicht zu sagen, sehr trauriges...

Ich hoffe, im nächsten Jahr das alles nachholen zu können. Aber man kann nicht kurzfirstig raus aus dem Job, wieder rein, dann wieder raus. Macht kaum einer mit... und bei der Lage auf dem Arbeitsmarkt insgesamt nicht unkritisch. Mal abgesehen von der Reiserei.

Abwr irgendwie wird es schon.

Gruß

Slowrider
Benutzeravatar
slowrider
 
Beiträge: 57
Registriert: 20.06.2010 13:47
Wohnort: Göttingen

Vorherige

Zurück zu Abenteuer Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste