Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Türkei 2021

Keine Lust alleine zu fahren? Schwierige Etappen im Team anpacken?

Türkei 2021

Beitragvon sualkbn » 15.01.2021 14:33

Hallo zusammen,
wenn Reisen bis dahin wieder weitgehend unproblematisch möglich sind, werde ich am 22. Mai, also Pfingsten, in Richtung Türkei starten. Spätestens am 2. Juli möchte ich wieder in Bonn sein. Je nachdem was Corona sich einfallen lässt, könnte ich den Termin auch eine Woche vorziehen oder 2-3 Wochen nach hinten verschieben. Zu spät sollte es aber wegen der Temperaturen nicht werden.

Die grobe Route ergibt sich aus der Karte. Die Türkeiumrundung erfolgt im Uhrzeigersinn. An-/Abreise sind grundsätzlich mit der Fähre ab Venedig denkbar. Ich würde aber auf der Hinfahrt die Strecke durch Italien mit kurzer Überfahrt von Brindisi nach Igoumenitsa bevorzugen und zurück entlang der kroatischen Küste fahren. Die Route in der Türkei ist nicht in Stein gemeißelt. Insbesondere könnte ich mir vorstellen, schon etwas weiter östlich ans Mittelmeer zu stoßen. Auf der Rückfahrt bietet sich mit der Nachtfähre von Lesbos nach Thessaloniki eine kleine Abkürzung an. Allerdings finde ich keine Abfahrzeiten zur Fähre von Ayvalik nach Mytilini, mit der ich vor ein paar Jahren gefahren bin. Aber das kann man ja vor Ort sehen.

Zu mir: Bin 66 Jahre und viel mit dem Motorrad unterwegs. Ich würde bei dieser Tour mit der GS 650 Sertao fahren, da ich zwischendurch ein paar Schotterstrecken einplane. Aber nichts, was sich nicht auch mit einem anderen Motorrad machen ließe. Bevorzugt schlafe ich im Zelt, Campingplätze gibt es überall auf der Route. Es spricht aber nichts dagegen, gelegentlich eine feste Unterkunft zu wählen. Oder ich schlafe im Zelt, der Rest in der Unterkunft.

Wenn jemand Lust hat mich ganz oder teilweise zu begleiten, würde ich mich freuen.

viele Grüße, Klaus

Bild.
Benutzeravatar
sualkbn
 
Beiträge: 90
Registriert: 21.09.2009 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Türkei 2021

Beitragvon GS Peter » 15.01.2021 20:58

Hallo Klaus,

wir haben 2005 unsere Tour um die Türkei gefahren.

Für mich war Mitte September bis Mitte Oktober die beste Reisezeit.

Schau mal rein, vielleicht kannst Du ja Infos für deine Tour finden.


https://www.gs-forum.eu/threads/vom-mai ... en.170134/


Viel Spaß bei der Planung und ein glückliches Händchen bei der Wahl der Begleiter.
Gruss aus Unterfranken,

GS Peter
Benutzeravatar
GS Peter
 
Beiträge: 20
Registriert: 31.07.2004 12:59
Wohnort: 97775 Burgsinn

Re: Türkei 2021

Beitragvon Detlev » 16.01.2021 11:38

Moin,
meine Frau und ich waren ja viele Male mit den Moppeds in der Türkei (10 oder 11 Mal). Auch in diesem Jahr wollten wir wieder, haben aber unsere Reisezeit vorsorglich in den September verschoben, da sie noch arbeitet und ihren Urlaub anmelden muss. Ich bin flexibel und hatte mir vorgenommen, "standby" zu sein und zu fahren, wenn es geht, auch in die Türkei. Als Gerade-Rentner bin ich zeitlich flexibel - sowohl was das Startdatum als auch was die Reisedauer anbelangt. Für mich ist nur Voraussetzung, dass es "im Rahmen des Möglichen" absehbar sein soll, dass coronatechnisch alles ohne Quarantäne, Durchreiseverbote etc. laufen kann.
Die Türkei kenne ich - oh Schande! - besser als Deutschland => www.simplesimon.de

Gruß
Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 311
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Türkei 2021

Beitragvon sualkbn » 16.01.2021 11:58

GS Peter hat geschrieben:Schau mal rein, vielleicht kannst Du ja Infos für deine Tour finden.
https://www.gs-forum.eu/threads/vom-mai ... en.170134/


Hallo Peter, ein schöner Bericht :-) Bei meiner letzten Türkei Tour 2014 bin ich auch über Rumänien und Bulgarien angereist, habe da aber so viel Zeit verbraten, dass mir die danach in der Türkei fehlte. Deshalb werde ich diesmal zügig über Italien fahren um es so vielleicht endlich mal bis Anatolien zu schaffen. Ihr seid ja ein bisschen weiter nach Osten gefahren als ich geplant habe. Die Bilder sehen interessant aus. Mal schauen, ob ich da auch noch vorbei schaue, wenn ich eh schon so weit gefahren bin.
Benutzeravatar
sualkbn
 
Beiträge: 90
Registriert: 21.09.2009 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Türkei 2021

Beitragvon GS Tom » 16.01.2021 12:25

Hallo,
plane (immer) noch Ende April von Thessaloniki aus durch die Türkei in Richtung Iran (ggf. Armenien-Georgien) und wieder durch die Türkei zurück. Dann ggf. Fähre nach Ancona oder über den Balkan zurück. Plan B wäre nur in Griechenland nach Kreta (Moped hin-rück per Spedition nach Thessaloniki).
Optimistische Grüsse
Thomas
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 219
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Türkei 2021

Beitragvon sualkbn » 16.01.2021 12:33

Detlev hat geschrieben:Moin,
meine Frau und ich waren ja viele Male mit den Moppeds in der Türkei (10 oder 11 Mal). Auch in diesem Jahr wollten wir wieder, haben aber unsere Reisezeit vorsorglich in den September verschoben, da sie noch arbeitet und ihren Urlaub anmelden muss. Ich bin flexibel und hatte mir vorgenommen, "standby" zu sein und zu fahren, wenn es geht, auch in die Türkei. Als Gerade-Rentner bin ich zeitlich flexibel - sowohl was das Startdatum als auch was die Reisedauer anbelangt. Für mich ist nur Voraussetzung, dass es "im Rahmen des Möglichen" absehbar sein soll, dass coronatechnisch alles ohne Quarantäne, Durchreiseverbote etc. laufen kann.
Die Türkei kenne ich - oh Schande! - besser als Deutschland => http://www.simplesimon.de

Gruß
Detlev


Hallo Detlev, deine Berichte habe ich schon mehrfach gelesen und sie sind auch eine der inspirierenden Quellen die mich diesmal antreiben. Früher war ich beruflich oft in der Türkei und habe das Land lieben gelernt, aber für Reisen um des Reisens willen fehlte mir meist die Zeit. Vor allem den Norden und den Osten habe ich noch nicht gesehen. Inzwischen bin ich quasi Halbrentner, d.h., ich nehme zwar immer mal wieder Aufträge an, kann die allerdings zeitlich so legen, dass ich nicht mehr so ganz knapp kalkulieren muss. Für mich war die Frage was im Rahmen von Corona möglich ist, einer der Gründe den Termin so mittel-früh zu legen. Letztes Jahr ging das Zeitfenster für Reisen ja auch etwa in dieser Zeit auf und endete für manche Länder schon wieder im August. Zwei Reisen vor und nach diesem Fenster (Marokko im April, Norwegen Ende August) fielen daher für mich aus. Ich hoffe, dass ich dieses Jahr mehr Glück habe.

Also, wenn es Corona es zulässt, können wir ja mal schauen, ob sich ein gemeinsames Zeitfenster und eine gemeinsame Route für eine Rentner-Tour finden lassen. Lüdenscheid und Bonn sind ja nicht weit auseinander, so dass wir uns auch mal treffen können.
Grüße, Klaus
Benutzeravatar
sualkbn
 
Beiträge: 90
Registriert: 21.09.2009 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Türkei 2021

Beitragvon Detlev » 16.01.2021 12:45

Moin Klaus,
prima - so machen wir das. Wenn es sich dann rauskristallisieren sollte, wäre ich innerhalb einer Woche startklar.
Wenn es draußen wieder ein bisschen schöner wird und die Coronasituation (hoffentlich) etwas abflaut, sollte wir uns mal kennenlernen.
Gerade schreibe ich an meinem Kaukasus-2019-Bericht, der auch wieder viele Türkeiaspekte beinhalten wird.
So, jetzt muss ich mich umziehen - habe meiner Frau versprochen, dass ich an unserem 40. Hochzeitstag mal nicht in Motorrad-Lederhose bleibe ...

Schönes Wochenende
Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 311
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Türkei 2021

Beitragvon sualkbn » 16.01.2021 12:47

GS Tom hat geschrieben:Hallo,
plane (immer) noch Ende April von Thessaloniki aus durch die Türkei in Richtung Iran (ggf. Armenien-Georgien) und wieder durch die Türkei zurück. Dann ggf. Fähre nach Ancona oder über den Balkan zurück. Plan B wäre nur in Griechenland nach Kreta (Moped hin-rück per Spedition nach Thessaloniki).
Optimistische Grüsse
Thomas


Hallo Thomas, die Route Richtung Armenien-Georgien wäre ja vermutlich die gleiche und Ende April / Ende Mai sind auch ähnlich. Wie ich gerade Detlev geschrieben habe, habe ich den Termin u.a. gewählt, weil da im letzten Jahr die Restriktionen fielen. Bei den aktuellen Diskussionen um eine Verschärfung der Maßnahmen kann ich mir nicht vorstellen, dass es dieses Jahr schon früher möglich ist. Würde denn bei dir auch der spätere Termin möglich sein?
Grüße, Klaus
Benutzeravatar
sualkbn
 
Beiträge: 90
Registriert: 21.09.2009 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Türkei 2021

Beitragvon GS Tom » 16.01.2021 14:53

Hallo Klaus,

wie gesagt, ich halte an meinen Plänen fest, trotz der Ungewissheit, die Corona mit sich bringt. Was soll man sonst auch machen. Zeitlich bin ich eigentlich nur ein wenig gebunden. Als Rentner mit noch stundenweisem Einsatz kann ich aber großzügig planen. 2019 bin ich Anfang Mai durch die Türkei und hatte im anatolischen Hochland und teilweise in Georgien noch Schnee, ging aber einigermaßen. Dafür angenehm an der Küste. Für meinen frühen Start spricht der Plan, weit in den Iran reinzufahren, bis hin zu den Wüstenregionen. Sollte Iran nicht klappen (Visum,Grenze), wäre für mich auch Mitte Mai möglich. Ich bemühe mich auf jeden Fall schon mal für eine Impfung. Wer weiss, ob das nicht irgendwo zur Bedingung wird.

Gruss
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 219
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Türkei 2021

Beitragvon sualkbn » 16.01.2021 23:05

GS Tom hat geschrieben:Ich bemühe mich auf jeden Fall schon mal für eine Impfung. Wer weiss, ob das nicht irgendwo zur Bedingung wird


Das ist ein guter Gedanke. Die EU diskutiert ja schon drüber und in der Türkei, oder noch weiter östlich, kann das ja noch einfacher angeordnet werden
Benutzeravatar
sualkbn
 
Beiträge: 90
Registriert: 21.09.2009 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Türkei 2021

Beitragvon Ole » 19.01.2021 15:53

Hallo Klaus,
ich möchte heute mein Interesse bei Dir anmelden, Dich auf Deiner Tour durch die Türkei zu begleiten. Was ich so Deinem Vorhaben entnommen habe, sind wir beide ähnlich gestrickt. Ich, Jahrgang 57 und im Vorruhestand, bin, was die Reiseroute anbelangt, sehr flexibel. Mir ist es eigentlich egal, ob rechts oder links abgebogen wird. Der Weg ist für mich das Ziel! Ich bin nicht so ganz der begeisterte Museen- und Kirchenbesucher. Ich habe mehr Spaß an Landschaft und interessanten Menschen. Gerade, weil auch die Menschen in der Türkei so überdurchschnittlich gastfreundlich sein sollen interessiert es mich, das Land zu bereisen. Daher übernachte ich auch nur ungerne in Hotels. Pensionen und Campingplätze sind sind mir da schon lieber.

Ich bin seit vielen Jahren mit der GS unterwegs, immer mal wieder auch mit Leuten, die ich im Forum kennengelernt habe. Die Touren waren immer toll, bislang hat mir noch keiner zu verstehen gegeben, dass ich nicht wieder willkommen bin :) Ich bin teamfähig, würde aber solch eine Tour mit nur maximal 4 Leuten machen wollen. Je mehr Leute, desto größer die Chance auf ungewollte Zwischenfälle.

Obwohl meine GS alles kann, verzichte ich gerne auf Offroadtouren. Normale Straßen, aber auch Schotterstrecken sind mir da schon sicherer. Ich komme hinten aus der Braunschweiger Ecke, habe aber auch eine Unterkunftsmöglichkeit in Köln, sodass wir uns auf jeden Fall vorher mal treffen können und sollten. Es würde mich freuen von Dir zu hören.
VG
Ole
Ole
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.07.2011 19:44
Wohnort: 29379 Knesebeck

Re: Türkei 2021

Beitragvon sualkbn » 19.01.2021 19:08

Das klingt doch gut!
Was Offroad angeht: Sowas habe ich auch überhaupt nicht vor. Schotter gerne, wenn es darum geht landschaftliche oder antike Highlights zu erkunden, aber nichts wirklich wildes.
Grüße, Klaus
Benutzeravatar
sualkbn
 
Beiträge: 90
Registriert: 21.09.2009 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Türkei 2021

Beitragvon Hunddingo » 22.01.2021 09:03

Hallo Klaus,
Hab dir eine PN gesendet.
Gruß Hans Zimmer
Hunddingo
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.10.2017 20:28
Wohnort: Landshut

Re: Türkei 2021

Beitragvon Muninn » 26.01.2021 06:31

Hallo Klaus,
neben Island und Afrika steht die Türkei (und ggf Georgien) ganz oben auf der "Da-möchte-ich-noch-hin"-Liste! Ich war schon in Kappadokien und fand die Feenkamine, Höhlenwohnungen und Felsenkirchen faszinierend, war allerdings nicht mit dem Motorrad da.

Ich fahre ca 20.000 km im Jahr, onroad und offroad. Ich bin in deinem Alter. Ich würde meine Africa Twin Bj 2018 mitnehmen. Die kann alles fahren. Ich mag es deshalb auch gerne, mal offroad zu fahren, wenn es nicht zu heftig wird und es sich um gut fahrbare Wege handelt. Und eine Zeltausrüstung habe ich auch, auch wenn mein letzter Zelturlaub 2014 war.

Zeitmäßig und mit corona-bedingten bangen Erwartungen könnte ich mir auch vorstellen ab Mitte September loszufahren. Wie siehst du/seht ihr das?
Ich wohne in Hamburg. Vielleicht macht es Sinn, eine Whatsapp-Gruppe zu bilden, ein zoom-Meeting zu machen oder sowas.

Viele Grüße
Georg
Benutzeravatar
Muninn
 
Beiträge: 46
Registriert: 05.12.2007 21:23
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Reisepartner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste